Warum ein Easy Mode in Dark Souls eine gute Idee wäre | Kolumne



Was spricht gegen einen Easy Modus?

Mehr Reviews von uns |
‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗­‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗

🔊 GamingClerks Podcast für die Ohren

Spotify:

iTunes:

SoundCloud:
‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗­‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗‗

Coole KidZ folgen uns via Twitter:

➲ Niko auf Instagram
➲ Christian auf Twitter

42 Comments

  1. Folgendes: Das Problem mit dem easy Mode wäre, dass sich das Spiel einer gewissen Exklusivität entzieht, die dafür überhaupt sorgt, dass sich viele „Masochisten“ dieses Spiel überhaupt „antun“. Generell finde ich es nicht gut, wie du über die Gruppe der Menschen redest, die keinen easy Mode wollen. Man sollte eher die Leute dazu bringen sich Sachlich auszutauschen, statt noch mehr Öl ins Feuer zu gießen.

  2. -Lol. Ist da jemand zu casual für dark souls ?

    – Ich bin also ein " spacken " weil ich der MEINUNG bin das ein " easy mode " in einem souls spiel dem Spiel schaden würde ? Interessant. Aber wie war das noch gleich mit der " Toleranz " ?

    P.s Nur weil eine Große Masse an Menschen für eine sache ist heißt das nicht das diese richtig sein muss.
    [ liken wer der selben Meinung ist. ]

  3. Dark souls ist eigentlich kein schweres spiel es ist vielleicht schwerer als der durchschnitt aber du brauchst keine pixel oder frame perfekten reaktionen, das sterben gehört einfach zum spiel dazu und unterstützt die lore. Und du sagtest das manche vielleicht keine zeit haben die pattern der bosse und so zu lernen, dabei sind die soulsborne games um einiges kürzer als spiele wie the witcher oder skyrim, also wieso regt sich da keiner auf das es keinen quest skip button oder so gibt.
    Und wenn du jetzt denkst das ein quest skip button die experience des spiels kaputt macht dann ist das genau das selbe wie ein easy mode in dark souls.
    Ich habe außerdem die vermutung das du noch nie ein dark souls spiel durchgespielt hast, und eigentlich gar keine ahnung hast von was du da redest.

  4. Ein Easy Mode würde diese Art von Spielen ruinieren und die wunderschöne Spielerfahrung versauen. Ein Easy Mode brauchen sowie so nur Menschen, denen die nötige Intelligenz fehlt das Spiel und das Gameplay zu verstehen. Aber es ist doch keine Überraschung, dass Menschen die nicht intelligent genug sind, sofort anfangen zu jammern und sich zu beschweren, wie kleine Kinder. Anstatt sich wie kleine Kinder zu benehmen, sollten diese Personen, lieber erwachsen werden und lieber damit anfangen zu Üben und zu lernen, wie man richtig Knöpfe drückt!

  5. Sehe ich ähnlich.
    Eine 3. Geschlechtsoption find ich bei Spielen eine Gute Idee, doch bei Facebook verstehe ich nicht warum es ca. 60 Geschlechter gibt im Fall von social media fände ich ein freies Feld, das man frei beschriften kann, deutlich sinnvoller als diese absurde Anzahl an Antworten.

  6. Warum muss man immer allen alles Recht machen wollen?
    Das ist so als würde man einen Fernseher kaufen, wüsste aber nicht wie man die Fernbedienung benutzt

  7. Deshalb schau ich euch so gerne. Weil ihr das sagt, was ich mir größtenteils auch immer denke. Warum schreien alle Leute wegen irgendwas rum, dass sie einen Dreck interessieren sollte. "Im Internet kann mans ja machen." Das was du gesagt hast, sehe ich genauso

  8. Vor einiger Zeit habt ihr ein Video gebracht indem sich darüber beschwert wurde, dass Leute sich über Spiele aufregen, in dessen Zielgruppe sie nicht gehören. Das gleiche findet hier statt. Jetzt wird aber dagegen gewettert? Welchen Sinn macht das? Ist es euch zu schwer, seid ihr nicht die Zielgruppe. So einfach ist das.

    Davon ab denke ich nicht das From Software das so möchte. Die meisten Entwickler wollen das ihre Spiele so gespielt werden, wie sie es vorgesehen haben. From Software geht einen sehr konsequenten Weg. Die Spiele wollen anspruchsvoll sein. Natürlich kann man über einen Schwierigkeitsgrade diskutieren. Aber welchen Reiz haben diese Art Spiele dann noch? Die Herausforderung ist das, was Demon Souls, Dark Souls, Bloodborne und Sekiro erfolgreich gemacht haben. Damals hat sich auch niemand über einen zu hohen Schwierigkeitsgrad aufgeregt.

  9. Und genau das was Gaming Clerks wollte, hat nicht funktioniert, die kritischen Kommentare wurden alles nur leider nicht von der Schweigenden Masse ertränkt

  10. Tut mir Leid – ich bin gegen die Einführung eines einfachen Modus.

    Manche halten den harten Schwierigkeitsgrad für unfair, aber diese Härte hat einen Grund:
    Die FromSoftware-Games bedienen sich keiner „Power-Fantasy“, in der man als Halbgott eine Horde Gegner ohne Probleme ausschaltet.
    Man soll sich schwach fühlen, man soll sich vor jeden neuen Feind fürchten.
    Das Spiel ist genauso erbarmungslos wie die Welt in der es spielt.

    Ganz nach dem Motto Zuckerbrot und Peitsche, zwingen dich die Souls-Spiele die Mechaniken zu lernen und zu meistern, sonst geht man unter.
    Natürlich gefällt es nicht jeden, ich kann es sogar gut nachvollziehen.

    Hierzu noch ein Zitat aus The Legend of Zelda: Link's Awakening:
    You cheated not only the game, but yourself.
    You didn't grow. You didn't improve. You took a shortcut and gained nothing.
    You experienced a hollow victory.
    Nothing was risked and nothing was gained.
    It's sad that you don't know the difference.

    Und bitte verfasse die nächste Kolumne etwas weniger polemisch.
    Ich werde sie mir anhören und eventuell sind wir nächstes Mal auch wieder einer Meinung.

  11. Bist du eigentlich komplett bescheuert oder so? Erst sagen dass ja leute die gegen einen easy mode sind ein fragiles ego haben, aber in diesem video wird klar dass du der mit dem fragilen ego bist. Einen Easy Mode mit Ehe für alle zu vergleichen macht 1. kein sinn und 2. ist es dann unpassendste Beispiel weiches man hier anbringen hätte können. Zu Punkt 1: ja, es ist mir scheiß egal wer mit wem heiratet. Ob Mann und Frau, Frau und Frau oder Mann und Mann. Das hat absolut nichts mit MEINEM leben zu tun. Aber wenn es in einem Videospiel, welches ICH spiele und auch ganz klar es etwas mit MIR zu tun hat, macht dein Argument absolut keinen Sinn mehr. Ein Easy Mode wäre einfach nur schrecklich und zerstört die Spielerfahrung. Ich habe alle Soulsborne spiele außer 3 und Demon Souls gespielt und in jedem dieser Spiele gab es in meinem ersten Durchlauf eine Stelle oder einen Boss, an der oder dem ich nur scheiterte und mir wünschte ich könnte den Schwierigkeitsgrad umstellen. Doch ich hab mich durchgekämpft, die Moves der Gegner gelernt und hab am Ende durch das ewige Scheitern gelernt, wie es zu lösen war. Mit einem Easy Mode hätte es diesen Lernprozess nicht gegeben. Ich glaube du bist einfach zu ungeduldig in den Spielen gewesen oder einfach zu schlecht.

  12. Ich bin mehr als nur entäuscht von euch. Nicht wegen dem easy mode vorschlag, sondern wegen der aufhetzerei. Ich finde sowas abstoßend.
    Und nur mal so eine nebensächlichkeit die ich fast vergessen hätte : manche sachen sind nicht für jedermann gedacht. Pokemon zum beispiel is derart belanglos einfach das sich spieler selber ristriktionen auferlegen müssen um spaß haben zu können.
    Desweiteren warum macht nicht jeder musiker jede art von musik, ich mein ich will rammstein hören aber die musik von denen gefällt mir nicht weil ich das genre nicht mag, deswegen sollten die von jedem song mehrere versionen raus bringen damit jeder ihren song genießen kann.
    Ach ne warte deswegen gibt es ja auch andere Musiker.
    Wenn jemand dark souls spielen aber sich konstant wegen dem Schwierigkeitgrad beschwert dann ist das spiel nichts für diese person, deswegen gibt es auch andere spiele. Anstonsten können wir es ja direkt so machen das es ein einziges spiel gibt, einen einzigen song, einen einzigen film, eine einzige serie und solange du es so einstellen kannst wie du es haben willst gibt es doch kein problem.

  13. Ich hatte heute die Idee etwas vergleichbares zu schreiben das passt hier super in die Kommentare.
    Nennen wir es Konsolen Rassismus

    Ich mit einem Kumpel unterwegs und wir begegnen welchen die er kennt und das selbe Ziel haben. Einer erwähnt welche Spiele er unbedingt noch zocken muss. So z.B. Horizon Zero Dawn. Ich daraufhin "Horizon müsste ich auch mal spielen" mein Kumpel sagt "Du zockst ja so wie so hauptsächlich Nintendo." (Nicht abwertend gemeint) einer seiner Bekannten: "Nintendo das kannst einem Kleinkind in die Hand drücken." Ich: "Sie machen einfach großartige Spiele" Er: "Zock mal Dead by Daylight oder Metro Exodus dann weißt du was gute Spiele sind." Ich: "Zock du mal gegen einen ebenbürtigen Kumpel Smash dann verstehst du es" Daraufhin gehe ich mit schnelleren Schritten und lasse die 3 hinter mir.

    Solche Situationen hatte ich schon oft dass ich als hauptsächlicher Nintendo Gamer von anderen verurteilt werde, nur weil ich etwas zocke was mir Spaß macht. Und dieses Klischee Nintendo gleich Kinder weil deren eigene Spiele größtenteils schon früh freigegeben sind. Trotzdem gibt es Exclusivtitel wie Bayonetta oder auch andere Titel ab 18 wie die Ports der Resident Evils oder Doom

  14. Generell hab ich nichts gegen einen Easy Mode. Fände es aber schön wenn man sich einmal für einen von Zwei Graden entschieden hat, dies im Durchlauf nicht mehr umgestellt werden kann. Achja und sag bitte nicht sowas wie Spacken oder verunglimpfe andere Leute, auch nicht die, die dies selbst tun. Das sorgt einfach nur für unnötige reibereien und macht unsympathisch.

    Grüße.

  15. Leider mischen sich viele Leute zu gerne in die Angelegenheiten anderer Menschen ein und gönnen einem nicht die Butter auf dem Brot. Ist halt auch bei Videospiele so. Leider

  16. Ich glaube das ist ziemlich egoistisch ist aber ich bin gegen einen easy Mode, weil ich muss sagen ich bewundere From Software für dieses konequente Spiel Design. Ich glaube das es schon so gespielt werden muss da sonst meiner Meinung nach sonst kein vernünftiger flow beim Spielen auf kommt. Ehrlich gesagt muss auch nicht jedes Spiel für jeden zugänglich sein da es immer genügend alternativen die einem besser gefallen. Das ist wie mit Musik so sind spiele eben auch Unterhaltung und Kunst zu gleich. Oder verlange ich jetzt z.b. von Tailor Swift Metal Musik zu machen nur damit mir ihre Art der Musik zugänglich gemacht wird. Nein tun wir natürlich nicht. Sondern respektieren die Kunst und den Künstler zugleich. Es ist natürlich ein nobler Gedanke jedes Spiel jeden zugänglich machen zu wollen. Aber so funktioniert das leider nicht. Man kann es niemanden Recht machen. Ich nehme generell bei dem spielen immer den vom Spiel Designer empfohlenen Schwierigkeitsgrad da es dort das gameplay wirklich zum Tragen kommt. Und wenn es mir da nicht gefällt dann ist das so. Ich finde das alle Spiele Entwickler so konsequent werden sollten. P.S. eine eher schwache Kolumne in der kaum gute Argumente geliefert wurden sondern nur stumpfe Beleidigungen. Da bin ich besseres gewöhnt von dir Christian. Da fand ich das Video von Game two besser. Dort wurden gute und nachvollziehbare Argumente genannt so das man beide Seiten verstehen kann. Das war das erste Mal das ich ein Video von euch dislike müsste. Finde ich schade. Ich glaube ich gucke mir die Entwicklung dieses Kanals weiter an. Sollte die Qualität noch weiter sinken ist mein deabo sicher.

  17. Enttäuschendes Video. Demon's Souls war schwer, damit Spieler es wertschätzen, etwas erreicht zu haben. Dass die Entwickler ihr eigenes Konzept nicht untergraben, kann man ihnen dann auch nachsehen. Und wenn sie nicht wollen, dass jemand ohne große Eigenleistung das Ende erreicht, haben sie das Recht dazu. Dann gibt es bestimmt Leute, denen das nicht gefällt, aber Demon's Souls war auch kein Titel, der alle Zielgruppen ansprechen sollte. Und eine Sache noch: Einen Cheat-Modus zu ignorieren, ist nicht das Gleiche, wie ihn gar nicht erst zu haben. Steckt man irgendwo fest, muss man im zweiten Fall die Zähne zusammenbeißen und es irgendwie schaffen. Im ersten Fall muss man sich nur Gedanken machen, ob es einem die Zeit und Mühe wert ist, nicht zu cheaten. Die Leute, die einen Cheat-Modus haben wollen, sind mir egal, aber es ist mir nicht egal, wenn alle anderen dadurch faul werden. Als Nächstes muss wohl ein Autopilot-Modus her, der das ganze Spiel durchspielt.

  18. Ich finde die Entscheidung über die Implementation des Schwierigkeitsgrads sollte beim Entwickler liegen. Wenn Fromsoftware sagt, dass sie einen hohen Schwierigkeitsgrad für ihr Spiel gewählt haben, um gewisse Emotionen beim Spieler zu wecken, dann respektiere ich das.

  19. dann soll doch einfach jemand n "easy mode" mod machen, wenn das so unfassbar einfach sein soll. fertig.
    btw ist deine art zu argumentieren mal wieder ganz schön ekelhaft.
    selbst wenn du teilweise recht hast, wirkt es alles wie stuss, weil es so unfassbar mies rübergebracht wird, denn der ton ist eben auch wichtig.

  20. Schwache Kolumne.
    Die Beleidigungen stören mich nicht so sehr, aber dein Umgang mit Kritik ist dann doch recht traurig. Besonders da du mal eben Schwierigkeitsgrad, Homoehe und Drittes Geschlecht in einen Topf wirfst.
    Das erste ist eine Bewusste Design Entscheidung, das zweite beruht auf der Sexualität und die sucht man sich nicht aus und das dritte ist eine Wahnvorstellung die aktuell in Mode ist.
    Ich werde den Kanal jetzt nicht deabonieren, aber daran das dieses Video besonders toll war liegt das nicht.

  21. nach deiner Argumentation nach sollte man auch cheats von haus aus aktivierbar machen?
    es stört dich doch nicht wenn andere cheatn… (singleplayer)

  22. denke da gehen Ressourcen in den easy mode die man für das eigentliche Spiel verwenden kann. Balancing beansprucht viel zeit. Wenn einigen Leuten das Spiel zu schwer ist dann gilt deine Aussage :" Spielt es halt einfach nicht." . Die Souls-Spiele wollen einem durch die Schwierigkeit ja gerade vermitteln wie bedeutungslos man in dieser Welt ist was den Plot in der Story unterstreicht. Du bist kein Held der alles rasiert wenn er sein Schwert zückt, du bist kein krasser Magier weil du mal nen Feuerball werfen kannst. Du bist egal dort. Durch einen Easy Mode könnte man sich ja schon zu stark vorkommen und dieses einzigartige Detail verwerfen, dadurch verliert das Spiel seinen Wert. Reicht dir das als Begründung weshalb es ganz klar keine gute Idee wäre?

    Mal ganz von meiner Begründung abgesehen ist es extrems abschweifend irgendwelche Menschen als Beispiel in Formularen herzuziehen die nicht auf ihr Geschlecht klarkommen. Du füllst ja etwas aus weil du so angesprochen werden willst. Ein Entwickler entwirft sein Spiel aber so um dir im Fall von Dark Souls seine Einzigkartigkeit in der Spielewelt auf 2 Arten zu präsentieren, ergo ist dein Beispiel irrelevant.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *